Kooperatives Reiten

Nicht nur durch die Natur reiten, sondern durch ihre vielfältigen Augen zu sehen schenkt die Möglichkeit, sie zu verstehen und mit ihr zu verschmelzen.

Ein Programm für Reiter, die ganzheitliche Erfahrungen mit und um Pferd und Natur machen wollen.

Auch unser "Kamerad Pferd" ist ein Teil der Natur. - Sehnsüchte erwachen, und Fragen tauchen auf.

Hier sind zwei, die Fragen beantworten können: 

Karl Lindemann Jahrgang 53, wissenschaftliche Ausbildung als Biologe, klassische Reitausbildung, mehrmonatiger Aufenthalt in Island, danach Abkehr vom konventionellen Umgang mit Pferden: naturnahe Haltung und Reitweise

 

und Uwe Belz Jahrgang 64,
Gründer von Eifel-Scout (1998),
u.a. Absolvent der
Tom Brown jr.Tracking, Nature and Wilderness Survival School, USA.
Er lebte anschliessend (´97 / ´98 ), ein Jahr lang in der Wildnis der Pine Barrens, USA.
In dieser Zeit vertiefte und lebte er die Fertigkeiten, die Naturvölker seit Jahrtausenden benutzen.

Kurioserweise haben sich beide unabhängig voneinander vor einigen Jahren entschlossen, unter den Namen Eifel-Scout beziehungsweise Eifel-Ardennen-Scout interessierten Menschen die Natur erlebbar zu machen - der eine zu Fuß, der andere zu Pferd.

Unser gemeinsames Angebot:

  • Pirschen und Fährtenlesen
  • Sensibilisierung der Sinne
  • Elemente der Wahrnehmung verstehen
  • Kommunikation mit Pferd und Natur
  • Nachtwanderung und Nachtritt
  • Körpergefühl und Balance intensivieren
  • Natur und Pferd beobachten und begreifen
  • mehrstündigen Ausritten auf naturnah gehaltenen und mit dem Gelände vertrauten Pferden (Widerristhöhe um die 160 cm, Vollblüter).
Programm:
  • Freitags Mittags Treffen mit dem Eifel-Ardennen-Scout Karl Lindemann in Schleiden-Kerperscheid
  • Begrüßungsrunde, danach Fahrt zur Pferdeweide.
  • Einfangen und Fertigmachen der Pferde.
  • Abritt nach Dahlem ins Natur-Erlebnis-Camp - ca. 4 Stunden Ritt.
  • Abends Begrüßung durch den Eifel-Scout Uwe Belz und Bezug des Camps
  • einführende Übungen
  • gemeinsames Essen
  • Nachtaktion

Voraussetzung:

  • Die Teilnehmer müssen in allen Gangarten sicher auf einem Pferd sitzen können und wissen, was sie mit Gewicht, Schenkeln und Händen beim Reiten anzufangen haben.
  • Sie sollten bereit sein, eingefahrene Verhaltensweisen probeweise abzulegen und neue Erfahrungen zuzulassen.
  • Termin: auf Anfrage
  • Ort: die Eifelwälder zwischen Schleiden und Dahlem
  • Gruppengröße: ca. 6 Personen
  • Kosten (inkl. Pferd und Ausrüstung, Übernachtungen im Camp, Essen)
    250,-- Euro
  • Samstags nach dem Frühstück Sensibilisierung der Sinne und Elemente der Wahrnehmung mit Uwe
  • kurzer Mittagsimbiß, danach weitere Aktionen (Körperbalance...)
  • Nachmittags kleiner Ausritt ohne Sattel
  • Kräutersammeln fürs Abendessen
  • Feuermachen
  • Brotbacken und Abendessen
  • Nachtritt
  • Sonntags vor dem Frühstück auf Pirsch mit Uwe
  • Fährtenlesen
  • Mittagsimbiß
  • Rückritt nach Kerperscheid
  • Schlußbesprechung bei Kaffee/Tee und Kuchen

Diese Veranstaltung kann in der Kürze der Zeit nur einen kleinen Ausschnitt der Möglichkeiten bieten. Sie kann bei Nachfrage wiederholt und/oder erweitert werden, zum Beispiel
  • als Wochenveranstaltung Montag bis Freitag und

  • für Reiter mit eigenem Pferd.


Link zu Karl: